Deadpool 29 (2018, Panini) No ratings yet.

Veröffentlicht von

Deadpool schleicht sich als Hawkeye verkleidet in die Deadpool Task Force um ein wenig Spaß zu haben. Leider kreuzt kurz darauf der richtige Hawkeye auf und macht seine Pläne zu Nichte. Ein wilder Kampf entbrennt. Unterdessen engagiert Captain America eine Architekten, die einen Roboter reparieren soll. Eine gute bekannte von Deadpool….

Deadpool sprüht sich mit einer geheimnisvollen Alienflüssigkeit. Doch anstatt ihm Superkräfte zu verleihen, wird jedem der sich ihm nähert schlecht und muss sich übergeben. So kommt es, dass jeder Held, der sich in New York befindet und Deadpool auf die Pelle rückt anfängt zu reihern…

Genauso wie im letzten Heft sind immer noch alle hinter Deadpool her. Waren es da noch die Schurken, die das Kopfgeld kassieren wollen, sind es dieses Mal die Helden, die ihn einsperren wollen weil er Agent Coulsen und Agent Preston ermordet hat. Im Grunde bekommen wir auch dieses Mal nur ein Trashheftchen in die Hand. Hat die erste Story noch ein wenig Handlung mit an Bord und teasert schon die nächste Ausgabe an, so bekommen wir in der zweiten Story nur kotzende Helden zu Gesicht. Kann man zwar kurz drüber lachen aber für eine ganze Story brauche ich das nicht.

Die Zeichnungen sind wieder recht solide. Jedoch gefällt mir das Gesicht von (Lady) Hawkeye überhaupt nicht. Generell finde ich, dass die Frauen viel zu kantig und wie Männer aussehen…

Please rate this

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.