HyunA – Bubble Pop / Melting No ratings yet.

Veröffentlicht von

So, im neuen Kaozblog möchte ich euch die Musik näher bringen die ich so kaufe. Manches was ich so höre wird für manchen ein wenig eigenartig klingen. Aber auch im Musikbereich liebe ich eine gesunde Mischung aus verschiedenen Musik Genres. Heute habe ich mir im iTunes Shop 2 EPs von HyunA oder auch HyunA Kim genannt gekauft. Für 2.99 Euro das stück mit jeweils 5 Songs kann man da nichts falsch machen.

Aber wie komme ich eigentlich auf das Schnuckelchen? Eigentlich ist sie Mitglied der koreanischen Girlgroup 4Minute. Da habe ich das Album „For Musik for Asia“ dort ist auch schon ein Solotrack von ihr namens Change enhalten.

So richtig aufgefallen ist sie mir dann bei ihren Video zu Bubble Pop, welches quietschig bunt daher kommt, was ich vorher eigentlich nur von japanischen Bands kannte.

Also, auf der Bubble Pop EP sind enthalten:

1. Attention
2. Bubble Pop!
3. Downtown (feat. Ji Yoon-jeon)
4. A Bitter Day
5. Just Follow

Attention ist mit seinen knappen anderthalb Minuten eher als Intro anzusehen und hat nicht viel zu bieten, gefällt mir aber auch gut
Bubble Pop! ist, wie man oben im Video sieht ein feuchtfröhlicher Song, der zur Party einläd.
Downtown gefällt mir auch ganz gut, hört man eigentlich sehr oft bei koreanischen Bands. Ji Yoon-jeon ist ein Bandmitglied von 4minute
A bitter Day ist eine Ballade mit Rap Parts von HyunA und Junhyung sowie G.NA, gefällt mir auch sehr gut, schön stimmig.
Just Follow ist mein Favorit auf der EP und ein richtiger Rapsong, so wie ich ihn gerne höre. die männlichen Rap Parts kommen von Dok2

Zwischen den ganzen Gangnam Style Hype hörte man Hyuna dann in dessen Video (hat auch was ihre quitschige Stimme bei Oppa Gangnem Style)

Nachdem Hyuna bei Psy aufgetaucht ist stattet nun Psy einen Besuch bei HyunA’s video zu Ice Cream ab. Zwar steuert er gesanglich nichts bei hat aber seine Szene im Intro. Außerdem läßt uns HyunA wie Eiskrem schmelzen, rrrrrr³


Auf der Melting EP gibt es:

1. Straight up
2. Ice Cream
3. Green Apple
4. Dear Boyfriend
5. Very Hot

Bei Melting ist mit Straight Up der Openener ei wenig stärker als bei der Bubble Pop EP. Dafür hat Ice Cream nicht so den Ohrwurm Charakter von Bubble Pop. Und ob Ice Cream im Oktober (Erscheinungsdatum der EP) so gut ist, ich weiß ja nicht, da wäre Juli/ August wohl um einiges besser gewesen. Mit Green Apple kommt dann wieder so ein typischer Kpop song, nichts besonderes geht aber ins Ohr. Hier hat sie mit Jung Il-hoon ein Feature von der Boyband BTOB dabei. Mit Dear Boyfriend ist dann wieder die eine obligatorische Ballade der EP anwesend, die mal wieder beweist das HyunA auch richtig gut singen kann und nicht nur eine Rapperin ist. Dieses mal kommt sie nämlich gänzlich ohne Rapparts aus – wunderschön! Very Hot ist dann wieder ein fetziger Abgang der die EP gut abschließt.

Alles in Allen zwei gute EPs, wo es sich meinerseits gelohnt hat die 3 Euro pro Album auszugeben. Man hat also 10 Songs , die ein bunter Mix verschiedener Stilrichtungen des Kpops sind.

Please rate this

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.